Neuerscheinungen April

Auch der April hält eine Menge Wunschbücher für mich bereit.
Die Coverrechte liegen beim jeweiligen Verlag.

Anica Plaßmann – Sexfrei

Es gibt ja mittlerweile einige Bücher mit so „darüber spricht man nicht“-Themen und ich gebe zu, dass ich zu denen gehöre, die dann erst recht neugierig werden. Deshalb möchte ich auch gerne das am 01.04.21 (kein Witz) erscheinende Buch lesen.
Die Autorin ist Sexual-Therapeuten, weiß also (wahrscheinlich) wovon sie schreibt…
320 Seiten, Knaur

Svenja Lassen – Meer Momente wie dieser

Zeit für einen Wohlfühl-Roman. Nachdem sie sich jahrelang vor dem Leben versteckt ist, verbringt Sina nicht ganz freiwilllig einen Sommer auf Sylt. Doch auch wenn es manchmal problematisch wird, ist sie fest entschlossen ihre Liste mit aufregendenden „Meer Momenten“ abzuhaken. Bis sie schließlich feststellt, dass es manchmal wichtig ist, loszulassen.
336 Seiten, Blanvalet, 19.04.21

Brigid Kemmerer – Ein Fluch so ewig und kalt

Ebenfalls am 19.04.21 erscheint der Auftakt der Emberfall-Trilogie, einer Fantasy-Reihe für Leser/innen ab 14 Jahren.
Prinz Rhen muss ein Mädchen finden, dass ihn auf ewig liebt – gelingt ihm das nicht, verwandelt er sich in eine Bestie und das Mädchen muss sterben. Dann wählt er Harper aus, die schon mit ganz anderen Kerlen fertig geworden ist…
560 Seiten, Heyne fliegt

Hakan Östlundh – Der Winter des Propheten

Band 1 der Elias Krantz Trilogie erscheint am 19.04.21
Elias, dessen Vater bei einem Bombenanschlag in einem Hotel in Sarajevo stirbt, versucht, gemeinsam mit Ylva, einer Kollegin seines Vaters, dessen Tod aufzuklären. Doch je mehr sie herausfinden, umso mehr bringen sie sich selbst in Gefahr.
544 Seiten, Goldmann

Kate Meader – Love Breaker

Liebe bricht alle Regeln ist der Auftakt einer Reihe und erscheint am 06.04.21
Rechtsanwalt, der davon überzeugt ist, dass es die wahre Liebe nicht gibt, meets Wedding-Plannerin, die seine Prinzipien ins Wanken bringt. Noch Fragen?
352 Seiten, Piper

Anne Stern – Der Himmel über der Stadt

Am 21.04.21 erscheint der 3.Teil von Fräulein Gold, der Hebamme aus Berlin.
1924 arbeitet Hulda an der Frauenklinik in Berlin-Mitte. Eine junge schwangere stirbt bei einer Operation, die der Chef-Gynäkologe Breitenstein durchgeführt hat. Hulda stößt auf Ungereimtheiten, rennt jedoch gegen eine Mauer des Schweigens in der die Männer ihre Vorherrschaft schützen wollen.
448 Seiten, rowohlt Polaris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.